Systemische Therapie

Sie suchen Hilfe bei Themen, die Sie schon länger belasten? Hat Ihr Arzt Ihnen eine Psychotherapie empfohlen? Wollen Sie endlich etwas gegen Ihren Leidensdruck unternehmen? Erleben Sie sich in schwierigen, wiederkehrenden Verhaltensmustern, die Sie gerne ändern wollen? Haben Sie eine Diagnose erhalten und suchen Sie nun Unterstützung?

Wollen Sie in Ihrer Therapie Ihren persönlichen Glauben als wichtige und wertvolle Ressource miteinbeziehen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

In der systemischen Therapie arbeiten wir nicht nur mit Methoden und Werkzeugen sondern beziehen auch die Gottesbeziehung als lebendige Kraftquelle mit ein.

Umgang mit Störungen / Symptomen

Störungen oder Symptome betrachten wir eingebettet in Ihr persönliches Beziehungssystem. Dabei verfolgen wir mit Ihnen zwei Blickrichtungen, die Sicht nach außen auf Ihr familiäres wie auch soziales Umfeld sowie die Schau nach innen.

Jeder von uns hat schon erlebt, dass wir zwei oder sogar mehrere unterschiedliche Sichtweisen oder sich wiedersprechende Überzeugungen in uns tragen. Da gibt es Argumente, die für und gleichzeitig Argumente, die gegen etwas sprechen.

Diese Erkenntnisse helfen, uns unsere eigene Seele als eine große Familie vorzustellen. In dieser Seelenfamilie gibt es mehrere Mitspieler, die unterschiedliche Ansichten in sich tragen können. Ähnlich, wie in einem Familiensystem zeigen sich diese Mitspieler als konstruktiv und unterstützend oder eher als hindernd, blockierend oder sogar destruktiv.

Durch Imagination (IFS, Arbeit mit der inneren Familie) lassen sich diese Sichtweisen und Muster aufspüren, entlasten, anpassen und neu integrieren. Dabei wird ein intensiver Prozess angestoßen, der Klarheit bringt und heilende Kräfte freisetzt.

Sie gewinnen dadurch Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten, entdecken verborgene Ressourcen, entwickeln Zuversicht für Ihre Zukunft und erleben nach und nach spürbare Entlastung und Veränderung.

Welche Themen lassen sich bearbeiten

Die systemische Therapie umfasst viele Methoden und Werkzeuge um Menschen bei der Bewältigung ihrer psychischen Störungen oder Erkrankungen zu unterstützen. Beispiele dafür sind:

  • Ängste
  • Zwänge und zwanghafte Verhaltensweisen
  • psychische Störungen und Erkrankungen
  • Depression
  • Essstörungen
  • Süchte
  • Traumafolgestörungen (siehe unter Traumatherapie)

Suchen Sie Antworten auf Ihre Fragen

  • Was ist eigentlich los mit mir? Warum »ticke« ich so?
  • Weshalb fühlt sich mein Leben so schwer an?
  • Wie kommt es dass mir eigentlich alles »zu viel« ist?
  • Wieso reagiere ich immer wieder wütend oder zutiefst verletzt?
  • Werde ich mit der Depression, mit der Wut, mit dieser Angst denn ewig leben müssen?
  • Was muss ich tun, um von Schmerz, Scham oder Enttäuschungen frei zu werden?
  • Wie schaffe ich es, wieder Hoffnung in mein Leben zu bringen?
  • Könnte sich meine Zukunft tatsächlich besser gestalten als meine Vergangenheit?
  • Wo ist denn Gott und hat ER überhaupt Interesse daran wie es mir geht?
  • Gibt es auch für mich »Heilung«? Will Gott ausgerechnet mir helfen?

Wir glauben nicht nur an unsere therapeutischen Fähigkeiten sondern auch an einen Gott der Hoffnung, Freisetzung, Heilung und Wiederherstellung!

Ihr Nutzen

Der Mensch ist von Gott zur Freiheit berufen! Wagen Sie es! Erlauben Sie sich, Altes loszulassen, neue Wege zu entdecken und heilsame Schritte zu gehen! Erforschen Sie Ihr neues Land und gewinnen Sie immer mehr Freiheit in Gott!

Ist Gott für uns – wer kann gegen uns sein?

Kosten

Einzel-Therapie

€ 80,00 je Std. à 60 Min.

Dauer: jeweils 90 Minuten